RSS
 

Archive for the ‘Themenreise’ Category

Tenü – Finnischer Premium Gin

06 Dez

Tenu Gin – Geist des Waldes
Ursprünglich wurde dieser wirklich besondere Gin von einer finnischen Bruderschaft von Mönchen Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt. Sie brachten als Kreuzfahrer das Destillieren von Arabien nach Europa.
Sie hatten Zugang zur fast unberührten finnischen Taiga um dort die außergewöhnlichen Zutaten für ihren Gin zu sammeln, daher wird der Tenü Gin auch mit dem Titel ‚Geist des Waldes‘ beworben. In ihrem Kloster Destillierten sie dann mit viel Leidenschaft und Hingabe die Botanicals zum Tenu Gin. Auch heute noch wird der Gin in der renommierten Valamo Monastery Distillery in Heinävesi, Finnland von einem Experten Team produziert sowie abgefüllt. Neben den besonderen Botanicals  wird ebenfalls reinstes Quellwasser als Grundlage für den Tenü Gin verwendet. Read the rest of this entry »

 

Weihnachtsbäckerei Teil 2 – Whiskystollen

02 Dez

Wie im letzten Blog- Artikel bereits erwähnt, widmen wir uns im Dezember Artikel noch einmal der Kunst des Backens mit Spirituosen. So möchten wir euch ein Rezept für den etwas anderen Stollen näherbringen. Stollen, oh Gott!!! Genau das wird sich jetzt wohl der ein oder andere Denken. So schwer ist das gar nicht und um die ganze Sache zuhause noch etwas zu vereinfachen:
Wir haben uns für Stollenkonfekt entschieden. Wahlweise könnt ihr dieses Rezept aber auch für einen ganzen Stollen nutzen. Dafür Teil ihr dann einfach keine kleinen Stücke ab, sondern formt einen Stollen. Diesen dann entweder frei auf einem Backblech, oder wer hat, natürlich noch besser in einer Stollenform backen. Read the rest of this entry »

 

Weihnachtsbäckerei – Backen mit Whisky

05 Nov

Liebe Drikology Gemeinde!

Weihnachten steht bald vor der Tür und was passt da besser als ein kleiner Artikel für die Weihnachtsbäckerei daheim?!
Also haben wir uns durch Unmengen von Rezepten gelesen, das ein oder andere ausprobiert und für gut (oder leider teilweise auch für schlecht) befunden und nun ein besonderes Rezept für euch gefunden, was sich sehr nach zu backen lohnt!!!
Das Rezept heißt Karamellaugen und erinnert stark an die berühmten Engels- oder Ochsenaugen. Unsere Kekse bestehen jedoch im vergleich zum Originalrezept aus einem Schokoladenteig. Für die Füllung, die beim Original ja meist aus Johannisbeergelee besteht, verwenden wir ein leckeres Karamell, welches mit Whisky verfeinert wurde. Read the rest of this entry »

 

Karibischer Flair – Gosling Rum aus Bermuda

07 Okt

Karibischer Rum

Gosling’s Bermuda Rum – since 1806
Heute existiert das Unternehmen bereits in der 8. Generation. Alles begann 1806 als James Gosling mit seinem Schiff von England nach Amerika reisen wollte. Irrtümer von Besatzern waren zu damaliger Zeit kein allzu großes Wunder. Aber auch unglückliche Zufälle spielten beim ‚falschen‘ Anlegepunkt eine entscheidende Rolle: Windstille und eine auslaufende Charterfrist nach 91 Tagen auf See zwangen die Besatzung den nächstgelegensten Hafen anzusteuern. In diesem Fall war das der Harfen St. Georgs, Bermuda. Anstatt abzuwarten und weiter zu reisen, entschloss man sich einfach kurzerhand hier zu bleiben. Und da James ein Mann er Taten war, eröffnete er gleich im Dezember 1806 auf der Kings Road von St. George sein Geschäft. Als Sohn eines Spirituosen- und Weinhändler aus London war James natürliche bereits mit der Materie bekannt und schnell viel sein Interesse auch auf das Lieblingsgetränk der Einheimischen: Rum. Read the rest of this entry »

 

Norwegischer Harahorn Gin

01 Aug

Newcomer aus Norwegen
Heute gibt es einen ganz besonderen Bericht über einen Gin aus Norwegen. Allein schon diese Herkunft hebt den Gin von der Masse ab, denn aus den skandinavischen Ländern kommen nicht viele Wacholderbrände.
Harahorn Gin fasziniert nicht nur durch einen außergewöhnlichen, nordischen Geschmack, sondern bringt auch eine besondere Geschichte mit, die sich hinter dem Namen Harahorn versteckt.

Harahorn
Ein außergewöhnlicher Name, der gleich zwei Bedeutungen hat:
Zum einen steht er für einen Berg in Hemsedal, zum anderen ist das Harahorn ein sagenumworbenes Fabelwesen aus der norwegischen und nordamerikanischen Mythologie (hier ist er als Jackalope bekannt). Es ist ein Hase mit dem Geweih eines Gabelbockes, dem man nachsagt sehr scheu zu sein und der deshalb allerdings nie von einem Menschen gesehen worden ist. Read the rest of this entry »

 

Flüssiges Gold aus Japan

08 Jun

The Hakushu Single Malt Whisky 12 Jahre

Japanischer Whisky

Wer nach einem ganz besonderen Whisky sucht, wird nicht nur in der Abteilung der schottischen & irischen Whiskys fündig. Denn wo zuvor noch in größerem Stil genau diese Whiskys nach Japan importiert wurde, findet heute immer mehr innländischer Whisky Einzug in die Regale. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich eine eigene Whiskykultur und Industrie. So hat japanischer Whisky nicht nur auf dem Weltmarkt immer mehr Aufmerksamkeit bekommen, sondern auch von den Japanern selbst immer mehr Zuspruch bekommen. Zurück zu führen ist dieses Interesse wohl auf eine lokale Seifenoper ‚Massan‘ die über die Anfänge der japanischen Whiskey-Produktion geschrieben wurde. Diese Anfänge gehen zurück bis ins Jahr 1899, wo Shinjiro Torii die ersten Imitationsversuche von importiertem Whisky startete, denn bis da galt Whisky als Statussymbol und war nicht für jedermann erschwinglich. Torii, der Gründer der Destillerien und sein Masterblender hatten einen außergewöhlichen Geruchssinn, der zu Beginn von großem Wert war. Shinjiro Torii wurde auch als „Die Nase von Osaka“ bekannt, was er seiner großen Nase zu verdanken hatte. Read the rest of this entry »

 

The Dublin Liberties – teuflisch guter Irish Whiskey aus dem Herzen Dublins

18 Dez

Das Brennen von Whiskey hat in Irland eine lange Tradition. Aufzeichnungen belegen, dass in Irland bereits 1405 eine Spirituose aus Getreide destilliert wurde. Gleichzeitig gilt Bushmills als die älteste Brennerei der Welt. Gegründet im Jahr 1608 konnte sie schon ihr 400-jähriges Bestehen feiern. Es verwundert daher nicht, dass Irish Whiskey lange Zeit die meistverkaufte Spirituose der Welt war. Durch die Prohibition in den USA Anfang des 20. Jahrhunderts, Bürgerkriege und nicht zuletzt durch die Schrecken des Zweiten Weltkrieges verlor der Irish Whiskey allerdings seine Vormachtstellung. In den 70er Jahren beschränkte sich die Whiskeyproduktion in Irland nur noch auf lediglich zwei Hersteller: Bushmills und Middleton. Seit 1990 wächst die Whiskeyindustrie in Irland glücklicherweise wieder. Zahlreiche Kleinbrennereien wurden errichtet und eine Vielzahl an unterschiedlichen Abfüllungen veröffentlicht. Besonderes Augenmerk sollten Whiskeyfreude auf die beiden neuen Editionen der Firma First Ireland Spirits legen. Es handelt sich dabei um den The Dublin Liberties Oak Devil Irish Whiskey und den The Dublin Liberties Copper Alley. Read the rest of this entry »