RSS
 

Chairmans Reserve Finest St. Lucia Rum

14 Nov

Chairmans Reserve Finest St. Lucia RumChairmans Reserve Rum wird von den St. Lucia Distillers auf St. Lucia, einer der Windward Inseln, in der Süd-östlichen Karibik destilliert.
Die Destillerie wurde von der Barnard Familie im Jahr 1932 gegründet um Rum aus den ausgedehnten Zuckerrohrplantagen der Familie herzustellen.
1972 schloss man sich dann mit den Geest Industries zusammen und formte die St. Lucia Distillers. Mittlerweile befindet sich die Firma im Besitz der Clico Barbados Holding, welche wiederum zu CL Financial gehört, die wiederum die Eigentümer der Angostura und der Appleton Destillerien sind und jüngst durch die globale Finanzkrise arg in Mittleidenschaft gezogen wurden.

Bedauerlicherweise gibt es auf St. Lucia mittlerweile mehr Bananenplantagen als die traditionellen Zuckerrohrfelder – die letzte Zucker produzierende Plantage schloss schon vor mehreren Jahren nachdem die Weltmarktpreise für Zucker ins Bodenlose gefallen waren.
Glücklicherweise überlebten die St. Lucia Distilleries, welche ihre Zuckerrohr-Molasse aus Guyana in Südamerika beziehen. Allerdings wurden auch auf der Insel selbst neue Zuckerrohrfelder angelegt und man experimentiert mit der Destillation aus diesen Feldern gewonnenem fermentiertem Zuckerrohrsaft.

Die St. Lucia Distilleries verfügen über 3 klassische Pot-Stills und eine kontinuierliche Destillationsanlage, welche zusammen mit einer Reihe an verschiedenen Fermentationskesseln die Produktion einer großen Bandbreite an Rum sicherstellen.

Chairmans Reserve Rum ist ein Blend aus 2-fach destillierten Pot-Still Rums und Column-Still Rums, welche in amerikanischen Eichenholzfässern für ca. 5 Jahre reifen.
Gerüchten zufolge wurde Chairmans Reserve Rum kreiert um einen köstlichen Rum an die Seite eines guten Bieres während der inseltypischen Cricket-Spiele zu stellen.

Verkostungsnotizen für Chairmans Reserve Rum

In der Nase Noten von Toffee und reifen Äpfeln.
Am Gaumen mit leichter Süße, würzigen Tönen von Vanille, getrockneten Früchten und Honig.
Der Nachklang ist von dem eines fruchtigen Lowland Single Malt Whiskies nur ausgesprochen schwer zu unterscheiden. Köstlich, vollmundig und von langer Dauer.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
 

Tags: , , , , , ,

Kommentar hinzufügen