Cragganmore Distillery

Cragganmore Distillery

Die Heimat der Cragganmore Destillerie ist die Speyside in Schottland, in der Nähe des Craggan Mor Hill und dem Fluß Craggan Burn. Bei der Auswahl der Lage machte sich der Gründer John Smith die Nahe gelegene Bahnstrecke zu nutze, wo 1887 der erste Zug mit etwa 300 Fässern Whisky die Destillerie in Ballindalloch verließ.

Gegründet wurde die Brennerei übrigens 1969 von John Smith. Der damals schon sehr erfahrene Destillateur, war vor seiner Existenzgründung für Namhafte Whiskyproduzenten tätig, wie Macallan, Glenlivet und Glenfarclas.

1893 übernimmt sein Sohn Gordon Smith die Leitung der Firma und führt die Cragganmore Brennerei bis 1912. Als er in diesem Jahr stirbt übernimmt seine Frau den Betrieb, bis sie 1917, wie so viele Destillerien zu jener Zeit, schließen musste, da die Regierung die Lieferung von Gerste stark reduzierte und die Whiskyproduktion teilweise komplett untersagte.

Doch die junge Frau des ehemaligen Destillateurs ließ sich nicht unterkriegen und eröffnete 1919 die Cragganmore Destillerie wieder und ließ elektrisches Licht und einen Generator für Strom einbauen. 1923 verkaufte die Witwe die Produktionsstätte an White Horse Distillers Ltd und im 2. Weltkrieg wurde die Cragganmore Destillerie  hin und wieder geschlossen oder es fand nur eingeschränkte Produktion statt.

1965 übernahm die Distillers Company Ltd. kurz DCL -  ursprünglich ein schottisches Unternehmen, das aus einem Zusammenschluß von 6 schottischen Brennereien hervorging und in späteren Jahren auch international viele Brennereien aufkaufte. 1987 wurde die Company von Guiness übernommen und landete letztendlich bei Diageo.

Hartes Gestein spielt bei der Cragganmore Destillerie eine äußerst wichtige Rolle. Die Destillerie wurde aus dem harten Gestein des Craggan Mor Hill gebaut und die Wasserquelle für den Cragganmore Whisky stammt aus dem nahe gelegenen Fluß Craggan Burn, der über hartes Diabasgestein fließt. Die Eisenbahnlinie ist heute stillgelegt. Die erfinderischen Schotten haben an dieser Bahnlinie heute einen Wanderweg errichtet, der an 8 Brennereien in der Speyside vorbeiführt - der Malt Whisky Trail.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.